Hessenwahl als Proteswahl gegen Berlin-Grüne und AfD profitieren

Ja, so wird man die Analysten am Sonntag in einem ersten Statement nach der Wahlprognose ab 18 Uhr sagen hören. Viele wahlberechtigte Wähler werden am Sonntag dann sicherlich Protest wählen. Nicht gegen die Landesregierung in Wiesbaden, sondern gegen die Koalitionsregierung in Berlin. Es wird eben, genau wie in Bayern, keine typische Landtagswahl sein die dort am Sonntag in Hessen stattfinden wird.

Von der derzeitigen Protestwelle gegen die CDU/CSU und SPD profitieren 2 Parteien die sich auch in Hessen zur Wahl stellen überaus deutlich. Zunächst einmal die AfD und dann natürlich die Grünen. Die Grünen profitieren vor allem von den Protestwählern, die nicht der AfD ihre Stimme geben wollen. Eine Partei die ihnen zu Rechts ist. Den Grünen dürfte das vollkommen egal sein, denn Stimme ist Stimme und je mehr Stimmen die Grünen bekommen, desto größer wird ihr Einfluss in der Landesregierung in Hessen werden. Bei einem besonders günstigen Wahlergebnis, könnten die Grünen dann möglicherweise sogar den nächsten Ministerpräsidenten in Hessen stellen. Vor 4 Jahren sicherlich in Hessen noch nicht vorstellbar.

Eine wichtige Rolle in den Landtagswahl Themen in Hessen spielen auch die Fahrverbote, wo neben anderen deutschen Städten auch Frankfurt betroffen ist, natürlich auch das Thema Migration und Integration.

Zum Thema “drohender Fahrverbote in Frankfurt hat Bundeskanzlerin und CDU Vorsitzende Angela Merkel, dann noch vorgeschlagen das Bundesemissionsschutzgesetz zu ändern um Fahrverbote zu verhindern, auch zum Beispiel in Frankfurt am Main. Nicht gerechnet hatte Angela Merkel wohl damit, das die Wähler das dann nicht “so Prickelnd” fanden, die gesetzesänderungs Idee von Frau Merkel.

Sie sehen hier nur, das Frau Merkel die deutsche Autoindustrie nicht in die Pflicht nehmen will, für nachweislichen Betrug den die Konzerne am Verbraucher begangen haben. Das kommt beim Wahlvolk nicht sonderlich gut an. Auch für Angela Merkel ist das eine wichtige Wahl in Hessen, denn Angelöa Merkel will sich im Dezember auf dem dann stattfindenden CDU Parteitag zur Wiederwahl als CDU Vorsitzenden stellen.Mit einem miesen Wahlergebnis in Hessen, dann sicherlich ein schwieriges Unterfangen.

www.landtagswahl-in-sachsen.de

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9